Wir arbeiten eng mit ausgewählten und ausgebildeten Lektorinnen und Lektoren zusammen, die Sie während Ihres gesamten Fernstudiums begleiten. Wir finden für jeden Studenten und jede Studentin den passenden Lektor, damit Ihre Art zu schreiben und die Bewertungskriterien des Lektors miteinander harmonieren. Gern können Sie bei Beginn Ihres Fernstudiums einen Wunsch bei der Wahl des Lektors/der Lektorin äußern; wir versuchen, diesen zu berücksichtigen.

Sabine Franke

Sabine Franke war nach ihrem Anglistik- und Germanistikstudium in Heidelberg Rezensentin für die „Frankfurter Rundschau“ und den „Tagesspiegel“ und im In- und Ausland als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache tätig. Von 2004 bis 2010 war sie Lektorin für Literatur im Mitteldeutschen Verlag Halle. Sie arbeitet als freie Lektorin, Korrektorin und Übersetzerin in Leipzig.

Matthias Jügler

Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte u.a. Skandinavistik in Greifswald und Oslo sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seine Texte wurden mehrfach ausgezeichnet, so war er u.a. Stadtschreiber in Pfaffenhofen, erhielt ein Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin für seinen Debütroman "Raubfischen" (Blumenbar, 2015) und war 2016 Writer in Residence des Goethe-Instituts in Taschkent/Usbekistan. Er ist der Herausgeber der Anthologien "Wie wir leben wollen. Texte für Solidarität und Freiheit" (Suhrkamp, 2016) und "WIR. GESTERN. HEUTE. HIER." (Piper, 2020). Sein zweiter Roman "Die Verlassenen" erschien im Frühjahr 2021 bei Penguin.

Thomas Podhostnik

Thomas Podhostnik wurde 1972 in Radolfzell am Bodensee als Sohn slowenischer Gastarbeiter geboren. Er machte eine Lehre zum Speditionskaufmann. 1997 reiste er nach Havanna, machte dort am Teatro Nacional de Cuba eine Ausbildung zum Regieassistenten und kehrte 1999 nach Deutschland zurück. Bis 2004 studierte er Soziologie und Politik in Konstanz, ab 2002 Prosa und Dramatik am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit seiner Rückkehr arbeitet er als freier Schriftsteller und Regisseur. Er erhielt zahlreiche Stipendien, darunter ein Stipendium des Klagenfurter Literaturkurses, der Villa Decius in Krakau und der Sächsischen Kulturstiftung. Heute lebt er in Leipzig wo er u. a. den Kulturraum Textat. unterhält. Außerdem ist er Mitinitiator und Veranstalter der UV-Lesung (Lesung der unabhängigen Verlage) zur Leipziger Buchmesse. Veröffentlichungen: „Mittwacht“ (Verlagshaus J. Frank), „Die Hand erzählt vom Daumen“ und „Der gezeichnete Hund“ (beide Luftschacht Literaturverlag)

Birte Spreng

Birte Spreng studierte Kultur-, Literatur- , Kommunikations- und Buchwissenschaft in Lüneburg und Leipzig. Nach mehrere Jahren in den Verlagen Carlsen, Aladin und Dragonfly (HarperCollins) sowie als Leseförderin und Kinderbuchrezensentin erfüllte sie sich 2020 mit ihrem eigenen Lektoratsbüro einen Traum. Gemeinsam mit Autor*innen, Illustrator*innen, Übersetzer*innen, Verlagen, Literaturagenturen und der Textmanufaktur wirft sie sich in die wildesten und schönsten Buch-Abenteuer. Besonders gern ist sie dabei in den Bereichen Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch unterwegs. www.herzundzeile.de

Charlotte Richter-Peill

Charlotte Richter-Peill, geb. 1969 in Nürnberg, arbeitet als freie Autorin und Lektorin und lebt in der Nähe von Hamburg. Sie veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien. Viele ihrer Texte wurden für den Hörfunk gelesen, unter anderem für die Sendung Ohrenbär (rbb, WDR und NDR). 2001, 2008 und 2015 erhielt sie den Förderpreis für Literatur der Stadt Hamburg, 2004 und 2008 ein Aufenthaltsstipendium für Autoren im Künstlerhaus Kloster Cismar. Charlotte Richter-Peills erster Roman "Das letzte Zimmer" erschien bei Goldmann, ihr Roman "Magoria" im Rowohlt Verlag und ihr aktueller Roman "Die Muschelsammlerin" im Arena Verlag.

Meike Blatzheim

Meike Blatzheim arbeitete als angestellte Lektorin in namhaften Kinder- und Jugendbuchverlagen in erster Linie mit deutschen Autorinnen und Autoren an ihren Manuskripten und betreute Projekte vom (Papp-)Bilderbuch bis zum Sachbuch und zum Jugendroman. Sie hat eine hohe Affinität zum skandinavischen Raum und übersetzt aus dem Norwegischen, Dänischen und Schwedischen. Sie studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und arbeitet als freie Lektorin in der Nähe von Bonn.

Ulla Mothes

Die Theologin und Medienberaterin lektoriert Belletristik, Sach- sowie Jugendbücher und nimmt Hörbuchbearbeitungen vor. Ob Suhrkamp, Heyne oder Lübbe, sie wird gern gebucht, wenn es gilt, Stoffe zu entwickeln. Verlagserfahrung sammelte sie als Programmleiterin bei Hoffmann und Campe. Ulla Mothes lehrt an Universitäten und Schulen und bündelt ihre Erfahrungen in Büchern über das kreative Schreiben. www.ullamothes.de

Paul Jeute

Paul Jeute, Jahrgang 1981, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Dresden, Halle, Prag und Sibiu, anschließend Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Er schrieb für die Kulturredaktionen der Prager Zeitung und der Allgemeinen Deutschen Zeitung in Rumänien. Er lebt derzeit als freier Autor, Kulturhistoriker und Lektor in Leipzig und erhielt für seine literarischen Texte Aufenthaltsstipenden u.a. im Künstlerdorf Schöppingen und am Stuttgarter Schriftststellerhaus. Viele seiner Texte erscheinen unter dem Künstlernamen Micul Dejun.

Henriette Dyckerhoff

Henriette Dyckerhoff, Jahrgang 1977, studierte Philosophie und Soziologie in Oldenburg. Es folgte ein Volontariat beim Murmann Verlag in Hamburg. Seit 2008 arbeitet sie freiberuflich als Lektorin und Ghostwriterin unter anderem für den S. Fischer Verlag und den Piper Verlag. 2015 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen. Ihre Schwerpunkte sind: Erzählendes Sachbuch, Biografie, Memoir.

Julia Kandzora

Julia Kandzora wurde 1982 in Hamburg geboren, studierte am Literaturinstitut in Leipzig und lebt seit 2007 als freie Autorin in Berlin. Sie schreibt in allen Gattungen und ihre Texte wurden mehrfach ausgezeichnet. Seit 2012 unterrichtet sie an der Humboldt Universität und immer wieder auch bei anderen Institutionen, wie der HFF Potsdam oder dem Bayrischen Rundfunk. Seit 2015 ist sie außerdem als Lektorin tätig.

Lene Albrecht

Lene Albrecht, 1986 in Berlin geboren, absolvierte ein Studium der Kulturwissenschaften in Frankfurt (Oder) und eines am Literaturinstitut Leipzig mit Stationen in Frankreich und Togo. An der Universität der Künste studierte sie zudem im Studiengang ‚Szenisches Schreiben’. Sie war Stipendiatin des Künstlerdorf Schöppingen, des Klagenfurter Literaturkurses und der Robert-Bosch-Stiftung. Heute arbeitet sie als freie Dozentin, Lektorin und Journalistin, u.a. für die Redaktion Radiokunst von Deutschlandfunk Kultur. Ihr Debütroman „Wir, im Fenster“ erscheint im Aufbau Verlag.

Beatrix Mannel

Beatrix Mannel studierte Theater- und Literaturwissenschaften und war als Fernsehredakteurin tätig, bis sie begann Romane zu schreiben. Sie verfasst - auch unter ihrem Pseudonym Beatrix Gurian – spannende und historische Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Es ist ihr ein großes Anliegen ihre Erfahrungen rund ums Schreiben weiterzugeben, deshalb arbeitet sie auch als Schreibcoach und unterrichtet kreatives Schreiben, u.a. am Literaturhaus München, der Münchner Schreibakademie, der  Akademie der Bayerischen Presse, und dem Pädagogischen Institut München. www.beatrix-mannel.de

Ingrid Sonntag

Ingrid Sonntag ist seit 1976 Lektorin, zuerst im Mitteldeutschen Verlag, dann in der Gustav Kiepenheuer Verlagsgruppe in Leipzig, von 1992 bis 2002 war sie Geschäftsführerin der Freien Akademie der Künste zu Leipzig, danach wieder freie Lektorin, Lehrbeauftragte und wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Buchwissenschaft an der Universität Leipzig.

Lara Hampe

Geboren 1994 in München, studierte Literarisches Schreiben sowie Sprachkunst in Wien. Aktuell im Diplomstudium Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Finalistin Open Mike 2014. Stipendiatin Klagenfurter Literaturkurs 2015, Aufenthaltsstipendium bei der lit.RUHR 2017 und Hannsmann-Poethen-Stipendium der Stadt Stuttgart 2018. Lehrauftrag am Deutschen Literaturinstitut ab WS 2018. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

Heide Lutosch

Heide Lutosch studierte Germanistik und Philosophie und promovierte über Familienromane im 20. Jahrhundert. Sie lehrte Philosophie und Literatur an der Frauenakademie und an der Universität Hannover und unterrichtete zusätzlich Deutsch als Fremdsprache. Danach war sie viele Jahre lang im Lektorat verschiedener Verlage tätig. Heute schreibt sie gelegentlich für das Feuilleton und arbeitet als freie Lektorin und Literaturübersetzerin in Leipzig.

Kristine Benthaus

Kristine Benthaus, Jahrgang 86, studierte Germanistik (Kinder- und Jugendliteratur und Sprachwissenschaften) und Pädagogik in Frankfurt am Main. Nach ihrem Studium war sie beim Arena Verlag und beim Magellan Verlag als Lektorin tätig. Seit 2019 ist sie freie Lektorin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendbuch.

Ramona Pingel

Ramona Pingel, geb. 1979, studierte in Bonn Psychologie, Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaften. Zehn Jahre arbeitete sie in verschiedenen Verlagen als (Online-)Redakteurin und Redaktionsleiterin, zuletzt bei der DuMont Mediengruppe in Köln. Als freie Lektorin ist sie spezialisiert auf Selfpublisher und unterstützt unabhängige Autor*innen dabei, ihren Büchern den bestmöglichen Start in die Welt zu ermöglichen. Sie ist Mitbegründerin des Wenn Nicht Jetzt-Verlags und schreibt auch selbst Geschichten übers Reisen. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie am Waldrand in der Vulkaneifel. www.silbentaucher.de

Bettina Brömme

Bettina Brömme, geboren in Karlsruhe, studierte nach einem Zeitschriftenvolontariat Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg. Anschließend arbeitete sie als Cutterin fürs Fernsehen, als Produktionsassistentin im Bereich Film und seit gut zwei Jahrzehnten als redaktionelle Mitarbeiterin beim Bayerischen Rundfunk im Bereich Fernseh-Unterhaltung. 1998 veröffentlichte sie ihren ersten Roman bei Reclam Leipzig, seitdem sind zahlreiche Romane in den Genres Krimi, Jugendthriller, Frauenunterhaltung und unterhaltende Jugendliteratur sowie Hörspiele für Erwachsene und Kinder und diverse Anthologiebeiträge erschienen. Sie gibt seit 2013 Schreibseminare, unter anderem an der Münchner Schreibakademie und Workshops für Schüler am Museumspädagogischen Zentrum München. Weiteres unter: www.bettinabroemme.de

Claudia Brendler

Claudia Brendler schreibt unter ihrem eigenen Namen und unter den Pseudonymen Leonie Faber und Claudia Elling. Sie studierte zunächst Philosophie, Germanistik und Anglistik in Frankfurt, wechselte dann zum Studium der klassischen Gitarre mit Nebenfach Klavier an die Akademie für Tonkunst nach Darmstadt. Danach arbeitete sie als Dozentin für Gitarre, Bassistin in Punkbands und Free-Jazz-Ensembles, Kabarettistin, Musikcomedian, Theaterautorin, literarische Autorin, Schundromanautorin, Dozentin für Schreiben an einer Fernuniversität und als Coach für professionelle Autoren. Außerdem tourt sie mit musikalischen Lesungen durch die Lande. Schreibaholic seit Kindheitstagen. Schrieb Texte für die Kabarettbühne und Theaterstücke, veröffentlichte Kurzprosa in Literaturzeitschriften und Anthologien, außerdem fünf Romane bei Droemer Knaur und dtv.

Marion Busch

Marion Busch ist freie Lektorin in Berlin. Nach dem Studium der Germanistik und Politologie an der Johannes Gutenberg-Universität war sie als Redakteurin bei Tageszeitungen, einer Fachzeitschrift und beim Hörfunk tätig. Seit einigen Jahren lektoriert sie für Verlage, Verbände, Agenturen. Ob Fantasy- oder Jugendroman, Krimi oder Liebesgeschichte: Lesen ist ihre Lieblingsbeschäftigung.

Annette Zaborowski

Annette Zaborowski, Jg. 1959, geb. in Delmenhorst, lebt in Hamburg. Sie studierte Ethnologie, Neuere Deutsche Literatur und Erziehungswissenschaften in Hamburg. Seit 2009 ist sie Mitglied im Writers' Room, Hamburg, dort Textgruppenarbeit, Lektorate. Für den rbb, NDR und WDR verfasste sie Ohrenbär-Radiogeschichten. Zudem schreibt sie Pixi-Geschichten unter "Ana Zabo" für den Carlsen Verlag. ana-zabo-pixi.de und writersroom.de.

Jens Eisel

Jens Eisel wurde 1980 in Neunkirchen/Saar geboren. Nach einer Schlosserausbildung arbeitete er als Lagerarbeiter, Hausmeister und Pfleger. Er studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt heute mit seiner Familie in Hamburg. 2014 erschien sein Storyband "Hafenlichter" im Piper Verlag, 2017 folgte der Roman "Bevor es hell wird". Er veröffentlichte in Zeitschriften und Zeitungen und wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, unter anderem bei dem Lesewettbewerb open mike, dem Hamburger Literaturförderpreis und dem Stipendium des Künstlerhofes Schreyahn. www.jenseisel.de

Donata Rigg

Donata Rigg, geboren 1976 in Konstanz, hat Theaterwissenschaften, Neuere deutsche Literatur und Philosophie in Berlin (M.A.) und am Deutschen Literaturinstitut (Dipl.) studiert. Sie ist Autorin (Prosa und Drehbuch) und u.a. Mitgründerin und Veranstalterin der bedingungslosen akademie (seit 2011), außerdem Lektorin und Texterin für bildende Künstler*innen. Sie erhielt u.a. den Nachwuchspreis des Landes Baden-Württemberg, war Stipendiatin an der Akademie Schloss Solitude und am Literarischen Colloquium Berlin. Nach Lehr– und Wanderjahren in Berlin, Leipzig und Hamburg seit einiger Zeit wieder in Berlin. 2010 ist im mairisch Verlag ihr Debüt "Weiße Sonntage" erschienen. Gerade hat sie ihren zweiten Roman beendet. (Foto: Juliane Henrich) http://www.werspricht.de/

Lisa Reim-Benke

Lisa Reim-Benke studierte Deutsche Literatur und Geschichte an der Universität Konstanz und am University College Cork in Irland. Sie ist Redakteurin der Online-Magazine Phantastik-Couch und Jugendbuch-Couch und lebt in Bayreuth. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Fantasy, Genre und Kinder- und Jugendbuch.

Maria Schmidt

Maria Schmidt ist seit 2019 freie Lektorin und Übersetzerin mit dem Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendliteratur sowie Unterhaltungsliteratur. Sie lebt in England, wo sie zur Entspannung gern zwischen Schafen umherwandert. Ihr Germanistikstudium absolvierte sie an der Universität Leipzig, ihr Verlagsvolontariat beim Ravensburger Buchverlag. Anschließend war sie beim Arena Verlag als Kinder- und Jugendbuchlektorin tätig. www.lektorat-maria-schmidt.com/

Gesina Stärz

Gesina Stärz hat in München Philosophie, Neuere deutsche Literatur und Markt- und Werbepsychologie studiert sowie in Potsdam Sozialpädagogik. Am Institut für Systemische Ausbildung hat sie bei Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer eine Ausbildung zur Systemischen Beraterin absolviert. Von 1999 bis 2009 war sie freiberuflich tätig als Konzeptionerin, Texterin, Redakteurin und Lektorin für Verlage, die Süddeutsche Mediengruppe und die Süddeutsche Zeitung. Dann kehrte sie in die Wissenschaft zurück und war von 2009 bis 2011 Mitarbeiterin am Peter-Schilffarth-Institut für Soziotechnologie in Bad Tölz und von 2010 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Graduiertenkolleg Demenz am Institut für Alternsforschung der Uni- versität Heidelberg. Sie ist tätig als Dozentin für kreatives Schreiben, insbesondere im Bereich Autobiografisches Schreiben, und widmet ihre Zeit dem Schreiben von Romanen, Essays und freien Publikationen

Rael Wissdorf

Rael Wissdorf, Jg. 1959, studierte Tonsatz und Konzertgitarre an der Akademie für Tonkunst, Darmstadt, und war zunächst als Bühnenmusiker für das Darmstädter Staatstheater tätig. Einige Jahre später wechselte er jedoch in die schreibende Zunft, zunächst als Filmjournalist für die Zeitschrift Filmfaust, den Konstanzer „Accent“ und den Südkurier. Ein Ausflug in die damals noch junge Gamebranche etablierte ihn als Autor für Gamestories (Skaphander). Seit 1999 veröffentlichte er zwei Kriminalromane, zwei Fantasyromane und mehrere Bände mit Kurzgeschichten und Erzählungen. Seit 2017 erscheint seine SciFi/Urban Fantasy Serie „Hawks Effect“ in den USA in englischer Sprache.

Sibylla Vričić Hausmann

Sibylla Vričić Hausmann, 1979 in Wolfsburg geboren, studierte an der Freien Universität Berlin Neuere deutsche Literatur, Sprachwissenschaften und Philosophie; außerdem Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie schreibt Lyrik, Prosa und Essays und ist zudem als Dozentin für Deutsch und Literarisches Schreiben tätig. Auszeichnungen und Förderungen u.a.: Feldkircher Lyrikpreis, Orphil-Debütpreis, Stipendien der Kulturstiftung Sachen und des Literarischen Colloquiums Berlin. (Foto: Dirk Skiba)

Silvia Schröer

Silvia Schröer, geboren 1972, studierte Geschichte und Germanistik in Frankfurt am Main und Paris. Ihre Leidenschaft sind Kinder- und Jugendbücher. Diese begutachtet, lektoriert, übersetzt und schreibt sie seit über zwanzig Jahren. Erst in fester Anstellung bei Editions Fleurus und beim Arena Verlag, dann, nach ihrer Elternzeit, freiberuflich.

Simon Kalus

Simon Kalus studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München und Wroclaw sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Arbeitete in verschiedenen Berufen – unter anderem als Bäcker, Sanitäter, Kellner und Pflegekraft in einer Psychiatrie. War für den 22. Open mike nominiert. Texte erschienen in Anthologien und Zeitschriften (zuletzt in Neue Rundschau). Derzeit Abschluss des ersten Romans. Lebt als freier Texter, Lektor und Autor in Leipzig.

Andra Schwarz

Andra Schwarz wurde 1982 in der Oberlausitz geboren und lebt heute in Leipzig. Nach einem längeren Aufenthalt in Südafrika studierte sie Kunstgeschichte und Germanistische Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle. Später folgte ein Studium am Deutschen Literaturinstitut. Ihre Gedichte wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Lyrikpreis beim 23. Open Mike in Berlin und dem Leonce-und-Lena Preis beim 20. Literarischen März in Darmstadt. 2017 erschien ihr  Debüt „Am morgen sind wir aus glas“ beim Poetenladen. Sie leitet Kurse im Bereich Sprachliches Gestalten.

Nina Basovic Brown

Nina Basovic Brown schrieb nach ihrem bi-nationalen Studium der Europäischen Betriebswirtschaft in Cambridge und Landshut erst Pressemitteilungen und Fachartikel, später Sachbücher in einem Team von Ghostwritern. Sie war Meisterschülerin an der Drehbuchwerkstatt der Filmhochschule München und entwickelte dort eine romantische Culture-Clash-Komödie. Mit einem Fantasy-Märchen für Kinder nahm sie als Stipendiatin an der Akademie für Kindermedien im Bereich Spielfilm teil. Ihr Jugendbuch „Leontine – oder warum Pinguine fliegen können“  gewann 2019  das Literaturstipendium der Landeshauptstadt München.  Nina Basovic Brown wurde als Tochter jugoslawischer Gastarbeiter in Münchberg  / Landkreis Hof geboren und lebt heute als freie Autorin und Lektorin mit Mann und Sohn in München. 

Agnes Gerstenberg

Agnes Gerstenberg, geboren 1985 in Ost-Berlin, hat Literatur- und Theaterwissenschaft in Berlin studiert und anschließend den zweijährigen Lehrgang „FORUM Text“ zum szenischen Schreiben an der UniT in Graz absolviert. Als Dramaturgin und Theaterpädagogin wirkte sie am Jungen Ensemble Stuttgart, Staatstheater Karlsruhe, Theater Regensburg sowie in Frankfurt (Oder) am Theater des Lachens, wo sie u.a. Schreibwerkstätten für Kinder, Jugendliche, angehende Autor*innen sowie Lehrer*innen konzipierte und durchführte. Agnes Gerstenberg war Stipendiatin im Stuttgarter Schriftstellerhaus, der Akademie für Kindermedien in Erfurt und erhielt diverse Einladungen zu Autorenprogrammen wie „World Interplay“ in Australien oder der Romanwerkstatt des Literaturforums im Brecht-Haus Berlin. Ihre Texte werden als Theaterstücke aufgeführt, als Hörspiel im Radio gesendet und in Anthologien veröffentlicht. Agnes Gersternberg lebt heute in Bayern. www.agnesgerstenberg.com

Karin Sakowski

Karin Sakowski-Middelhoek arbeitet schon mehr als zwanzig Jahre mit Hingabe in ihrem Beruf als Lektorin. Seit ihrer Zeit bei dem S. Fischer Verlag in Frankfurt begleitet Sie Autor*innen in ihrer schriftstellerischen Entwicklung und betreut Debüt- und Folgewerke. Sie wirkt von Berlin aus für Verlage, Autor*innen, Übersetzer*innen und die Textmanufaktur. www.netzlektorin.de

Sabine Rasch

Sabine E. Rasch studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Ethnologie in Göttingen, ist ausgebildete Buchhändlerin und zertifizierte "Freie Lektorin" (ADM) und absolvierte ein Masterstudium in Biografischen & Kreativen Schreiben an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin. Seit vielen Jahren lebt und arbeitet sie in der Nähe ihrer Heimatstadt Bremen als Lektorin (Schwerpunkte: Belletristik, Sachbuch, Biografie und Memoir) sowie als Redakteurin, Autorin, Trainerin für Kreatives Schreiben und Poesietherapie und Schreibcoach. Sie ist Mitglied im Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) und in der Deutschen Gesellschaft für Poesie- und Bibliotherapie (DGPB). www.textkontor-bremen.de

Sandra Lode

Sandra Lode ist freie Lektorin und Diplompsychologin. Sie arbeitete viele Jahre für große Publikumsverlage und etablierte Verlage in den Bereichen Belletristik und Fachbuch, ist Co-Autorin mehrerer Fachbücher und Fachzeitschriftenartikel sowie eines Krimis. Sandra Lode ist „Freie Lektorin ADB“ der Akademie des Deutschen Buchhandels sowie Mitglied im Verband freier Lektorinnen und Lektoren (VFLL), sie lebt in Speyer.

Nina Bußmann

Nina Bußmann, geb. 1980 in Frankfurt am Main, studierte Literatur und Philosophie und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Sie schreibt Romane, Essays und Hörspiele, war Dozentin am Institut für Sprachkunst in Wien und kooperiert mit den Künstlerinnen Gabriela Oberkofler (Zeichnung/Installation) und Akiko Ahrendt (Musik/Performance). Für ihre Arbeit wurde sie ausgezeichnet und gefördert unter anderem mit dem Robert-Gernhardt-Preis, dem New-York-Stipendium sowie dem Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V., außerdem mit Einladungen als Artist in Residence nach Vilnius, Nanjing, New York und Goldegg im Pongau. Veröffentlichungen: "Große Ferien" (2012), "Der Mantel der Erde ist heiß und teilweise geschmolzen" (2017), "Dickicht" (2020)  (alle im Suhrkamp Verlag.)
http://www.literaturport.de/Nina.Bussmann/

Anna Schloßmacher

Geb. 1985 im Rheinland. Während des Studiums der Germanistik und Kunstgeschichte in Düsseldorf arbeitete sie in einem Antiquariat, im Goethe-Institut Melbourne und war als Texterin tätig. Heute lebt sie als freie Autorin für Kindermedien in Köln. Zu ihren Veröffentlichungen gehören neben Bilderbüchern auch Hörfunkgeschichten und interaktive E-Books. Auch als Lektorin für Kinderbücher legt sie ein besonderes Augenmerk auf die junge Zielgruppe. www.annaschlossmacher.de

Claudia Pietschmann

Geboren 1969 in der Mark Brandenburg, vebrachte sie ihre Kindheit und Jugend inmitten zahlloser Bücher. In Berlin studierte sie Betriebswirtschaftslehre und arbeitete für einige Jahre im Bereich Marketing Seit 1998 arbeitet sie als Texterin, Lektorin, Korrektorin und Autorin. Ihr Debütroman erschien im Herbst 2015 bei Droemer Knaur. Sie lektoriert für namhafte Verlage in den Bereichen Krimi/Thriller, Liebesroman und Jugendbuch und schreibt auch selbst in diesen Genres.

Alexandra Fauth-Nothdurft

Alexandra Fauth-Nothdurft studierte Komparatistik (allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften), neuere englische Literatur und Soziologie. Anschließend arbeitete sie als Lektorin bei einem kleinen Kinder- und Jugendbuchverlag, bevor sie sich als freie Lektorin selbstständig machte. Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Bilder-, Kinder- und Jugendbücher sowie Belletristik. Sie ist zertifizierte Freie Lektorin ADM (Akademie der deutschen Medien) und Mitglied im VFLL, dem Verband der freien Lektorinnen und Lektoren. www.lektorat-fauth.de

Menu